Inhalt

Aktuelle Straßenarbeiten und Sperrungen

Regenrückhaltebecken Kreuzgracht

Die Stadtverwaltung informiert, dass die Arbeiten zum Bau des Regenrückhaltebeckens in der Feldflur südlich der Kreuzgracht in Scherpenseel im Dezember 2021 beginnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis März 2022 abgeschlossen sein.

Bitte beachten Sie die ggf. örtlich aufgestellten Hinweisschilder. Die Stadtverwaltung bittet Anlieger und Nutzer evtl. Beeinträchtigungen zu entschuldigen und hofft auf Ihr Verständnis.

Teilsperrung der Annabergstraße im Zuge eines Mensabaus

Die Stadtverwaltung Übach-Palenberg informiert, dass die Annabergstraße, beginnend ab der Geilenkirchener Straße bis zum Zugang der Gemeinschaftsgrundschule Frelenberg im Zuge des Neubaus einer Mensa von Montag, den 15.11.2021 bis voraussichtlich Oktober 2022 für den KFZ-Verkehr teil gesperrt ist.

Eine Anfahrt der Grundschule und des Friedhofes mit dem PKW sowie die Nutzung der dazugehörigen Parkplätze ist über die Weserstraße möglich. Es wird jedoch dringlich darum gebeten, den Straßenabschnitt zwischen Weserstraße und Schulhof freizuhalten. Fußläufig sind Friedhof und Schulgelände weiterhin über die Annabergstraße zu erreichen.

Bitte beachten Sie die örtlich aufgestellten Verkehrs- und Hinweisschilder.

Die Stadtverwaltung bittet Anlieger und Nutzer die Beeinträchtigungen zu entschuldigen und hofft auf Ihr Verständnis.



Baumaßnahmen im Bereich der Hovergracht, Talstraße und Burgstraße

Die Stadtverwaltung Übach-Palenberg informiert, dass mit den Bauarbeiten zur „Seniorenwohnanlage Hovergracht“ und der „Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage in der Burgstraße“ begonnen wurde.

Für die Anwohner und Anlieger im Bereich der Hovergracht, Talstraße und der Burgstraße kann es während der Bauarbeiten zeitweise zu Behinderungen kommen. Die Anwohner und Nutzer werden gebeten, die aufgestellten Verkehrs- und Hinweisschilder zu beachten, ggf. auf die umliegenden Straßen oder Bereiche auszuweichen und dies bei eventuell notwendi-gen Fahrten zu beachten.

Die Stadtverwaltung bittet Anlieger und Nutzer um Verständnis.